Fr 06.09.2019, 19 Uhr

ERÖFFNUNG DER „STADT DER STERBLICHEN Leipzig 2019”

mit Vernissage „Death walks behind you” – Tod und Sterben in der Rockmusik
und Veröffentlichung der Graphic Novel „Gevatter – Sterben will gelernt sein” von Schwarwel (Herausgeber: FUNUS-Stiftung, Verlag: Glücklicher Montag) und Signierstunde
Moderation: Donis
In Anwesenheit des gesamten sds19-Teams, des Vorsitzenden der FUNUS Stiftung Frank Pasic, Kuratoren Dr. Josef Spiegel, der sds19-Botschafterin Jennifer Sonntag und Künstler Schwarwel

Galerie KUB, Kantstraße 18, 04275 Leipzig, Südvorstadt

WEITERE INFOS zur Vernissage + Ausstellung auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/sds19-ausstellung-death-galerie-kub
WEITERE INFOS zur Graphic Novel auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/graphic-novel-schwarwel-gevatter-sterben-will-gelernt-sein-funus-stiftung

Sa 07.09. – Fr 27.09.2019

„DEATH WALKS BEHIND YOU” – TOD UND STERBEN IN DER ROCKMUSIK
Ausstellung

Der Tod als ständiger Begleiter – ein Soundtrack der Endlichkeit.
Die Ausstellung bietet einen kursorischen und thematisch eng umrissenen Streifzug durch die Geschichte der Rockmusik.
Kurator: Dr. Josef Spiegel (Stiftung Künstlerdorf Schöppingen)

Galerie KUB, Kantstraße 18, 04275 Leipzig-Südvorstadt

WEITERE INFOS auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/sds19-ausstellung-death-galerie-kub

Sa 07.09.2019, 14 Uhr

SIGNIERSTUNDE MIT SCHWARWEL
Graphic Novel „Gevatter – Sterben will gelernt sein” (FUNUS-Stiftung)

Die Graphic Novel „Gevatter – Sterben will gelernt sein“ von Schwarwel ist eine autobiografische Erzählung, in der uns der Autor und Zeichner mitnimmt auf eine Reise in seine Innenwelt und seine Erinnerungen, um uns an seiner ureigenen Auseinandersetzung mit dem Sterben und dem Tod und seinen Ängsten davor teilhaben zu lassen.

Comic Combo Leipzig, Riemannstraße 31, 04107 Leipzig, Südvorstadt

WEITERE INFOS auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/graphic-novel-schwarwel-gevatter-sterben-will-gelernt-sein-funus-stiftung

Sa 07.09.2019, 14 – 16 Uhr

KINDERTAG IM ÄGYPTISCHEN MUSEUM

- Basteln von Schutzamuletten aus Ton
- Beschriften einer Uschebti-Figur

Ägyptisches Museum, Goethestraße 2, 04109 Leipzig

WEITERE INFOS auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/programm-sds19-im-aegyptischen-museum-kindertag-und-fuehrungen

So 08.09.2019, 11 Uhr

Gottesdienst
danach Vernissage „Die Grasbeißerbande“ mit Sektempfang

Katholische Propstei, St. Trinitatis, Nonnenmühlgasse 2, 04107 Leipzig

WEITERE INFOS auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/sds19-ausstellung-grasbeisserbande

So 08. + So 15.09.2019

FÜHRUNGEN IM ÄGYPTISCHEN MUSEUM

So 08.09.2019, 14 Uhr Kurzführung Anna Grünberg
„Der lange Weg ins Jenseits – Tod und Totenkult im Alten Ägypten“

So 15.09.2019, 14 Uhr Kurzführung Prof. Dr. Hans-W. Fischer-Elfert
„Stirb langsam ... im Alten Ägypten. Was geschieht eigentlich in den 70 Tagen zwischen Tod und Bestattung?“

Ägyptisches Museum, Goethestraße 2, 04109 Leipzig

WEITERE INFOS auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/programm-sds19-im-aegyptischen-museum-kindertag-und-fuehrungen

Di 10.09.2019, 19 Uhr

„SO STERBEN WIR”
Autorenlesung mit Roland Schulz

Was passiert, wenn wir sterben?
Was passiert mit deinem Körper, wenn du stirbst? Was fühlst du – Trauer, Schmerz? Und dann, wenn dein Herzschlag verstummt ist? Was geschieht mit deinem Leichnam, bis du bestattet wirst? Wie wird man um dich trauern?”

Ludwig Buchhandlung, Promenaden Hauptbahnhof, Willy-Brandt-Platz 5, 04109 Leipzig, Innenstadt

WEITERE INFOS auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/programm-so-sterben-wir-lesung-mit-roland-schulz-10-09-2019

Do 12.09.2019, 08:30 – 17:30 Uhr

FUNUS-SYMPOSIUM

„Nach uns die Sintflut – Bestattungskultur im Zeichen der Nachhaltigkeit“

Programm: Ist Öko die neue Pietät?, Unterwegs im Label-Labyrinth, Lebensraum Friedhof, Goldrausch, Was bleibt, wenn nichts bleibt?, Bestatten im Kiez und Compliance

Mit: Werner Kentrup, Dr.-Ing. Imke Schneider, Roman Höfers, Prof. Dr. Dr. Tade Spranger, Prof. Dr. Thomas Klie und Dirk Neumann

Herrenhaus Möckern, Bucksdorffstraße 43, 04159 Leipzig

WEITERE INFOS auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/programm-symposium-der-funus-stiftung-17-09-2019

Do 12.09.2019, 20 Uhr

LESUNG „BESTATTER ERZÄHLEN“

mit Christian von Aster und Udo Portner

Noels Ballroom, Kurt-Eisner-Straße 43, 04275 Leipzig

WEITERE INFOS folgen demnächst.

Fr 13. + Sa 14.09.2019

„DAS IST ALLES NUR GEERBT”
Kabarett academixer

academixer-Keller, Kupfergasse 2, 04109 Leipzig

WEITERE INFOS folgen demnächst.

Sa 14.09.2019

KINDERTAG BEI ANANKE BESTATTUNGEN, HAUS CALOR mit einem bunten Rahmenprogramm zum Thema, Tod und Trauer bei Kindern, Geschwisterkindern und natürlich bei Eltern, die ein Kind verloren haben, geplant.

Mitwirkende: ANANKE Bestattungen, Haus Calor, Wolfsträne e.V., Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V., und Arbeitsgruppe Schmetterlingskinder

ANANKE Bestattungen, Haus Calor – Raum für Trauer und Lebensbegleitung, Dieskaustr. 43, 04229 Leipzig

WEITERE INFOS auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/sds19-kindertag-ananke-haus-calor

Sa 14.09.2019, 17 Uhr

Katty Salié (ZDF „aspekte“) und Ralph Caspers (Sendung mit der Maus) sprechen darüber, wie Kinder mit Verlust umgehen – wie Kinder den Tod sehen, wie sie trauern und wie wir Erwachsenen ihnen dabei helfen können. Ihr Background ist ihr ehrenamtliches Engagement bei der Kölner Traube und Ralph Caspers Recherche zu diesem Thema.

Leipzig, Ort geben wir noch bekannt

Sa 14.09.2019, 20 Uhr

LESUNGEN UND MUSIK mit Luci van Org (Schirmherrin des Veid e.V.), Christian von Aster und Holger Much

Galerie KUB, Kantstraße 18, 04275 Leipzig-Südvorstadt

WEITERE INFOS folgen demnächst.

So 15.09.2019, 17 Uhr

LESUNG MIT DER AUTORIN ALEXANDRA FRIEDMANN „Sterben für Anfänger oder Rafik Shulmans erstaunliche Reise ins Leben“

Eine wunderbar frische deutsche Stimme. Eine unvergessliche Geschichte voller Witz, Weisheit, Wehmut und Charme.

Campus Café Salomon, Salomonstraße 8, 04103 Leipzig

WEITERE INFOS auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/sds19-lesung-aexandra-friedmann-sterben-fuer-anfaenger

Mo 16.09.2019, 19 Uhr

„Tod und Bestattungskultur” in den verschiedenen Religionen

Mit: Rabbiner Zsolt Balla (Gemeinderabbiner der Israelitischen Religionsgemeinde), Pfarrerin Taddikken (Thomaskirche), Pfarrer Behrends (katholischer Seelsorger Herzklinik), Imam Malik (Ahmadiya Gemeinde), Ari Braun (Bahai Gemeinde) und Shifu Simplicity (Miao Fa Zentrum)

Moderation: Hedwig Portner

Ariowitsch-Haus, Hinrichsenstraße 14, 04105 Leipzig

WEITERE INFOS folgen demnächst.

Di 17.09.2019, 20 Uhr

„Burlesque y Fiesta de los Muertos“
Show-Revue und Soiree

Mit: Violetta Poison, Mama Ulita und Live-Band The Fabulous Mezcaleros

Krystallpalast Varieté Leipzig, Magazingasse 4, 04109 Leipzig

WEITERE INFOS auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/sds19-burlesque-diadelosmuertos-violetta-poison-mama-ulita-los-mezcaleros

Mi 18.09.2019

„DAS KALEIDOSKOP DES TRAUERNS”
Vortragskonzert mit Chris Paul und Udo Kamjunke

Trauern ist ein dynamischer Prozess mit wiederkehrenden Themen. Nach einem Verlust geht jeder Mensch seinen individuellen Trauerweg in seinem ganz eigenen Tempo, aber alle Trauenden bewegen sich auf denselben Themenfeldern.
Die Trauerexpertin Chris Paul hat diese Felder „Facetten des Trauerns“ genannt, die wie in einem Kaleidoskop ständig neue Muster bilden.

Kulturfabrik Werk 2 Leipzig, Kochstraße 132, 04277 Leipzig

WEITERE INFOS auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/programm-das-kaleidoskop-des-trauerns-vortragskonzert-mit-chris-paul-und-udo-kamjunke

Do 19.09.2019, tagsüber

„DIE WIESE ZITTERGRAS”
Gedenkort für die Kindereuthanasieverbrechen in Leipzig

In Zusammenarbeit mit dem Psychatriekoordinator der Stadt Leipzig, dem Psychatriemuseum und Kawi-Kids.

WEITERE INFOS folgen demnächst.

Do 19.09.2019, 20 Uhr

„DIE TALKSHOW DES TODES” MIT MARKUS KAVKA
Gäste: Eric Wrede, Jennifer Sonntag und Special Guest

Mit freundlicher Unterstützung von: Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Kulturfabrik Werk 2 Leipzig, Halle D, Kochstraße 132, 04277 Leipzig

WEITERE INFOS folgen demnächst.

Mo 23.09.2019, 19 Uhr

LESUNG MIT ALEXANDER KRÜTZFELDT „Letzte Wünsche“
Was Sterbende hoffen, vermissen, bereuen – und was uns das über das Leben verrät

Mit freundlicher Unterstützung von: Deutsche PalliativStiftung

Galerie KUB, Kantstraße 18, 04275 Leipzig-Südvorstadt

WEITERE INFOS auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/sds19-lesung-alexander-kruetzfeldt

Di 24.09.2019

„UNERWARTETER NAHSCHUSS – Politische Todesopfer und von in der SED-Diktatur bis 1981 hingerichtete Personen”
Filmvorführung der SOKO Leipzig-Folge „Unerwarteter Nahschuss“ S07E16 (123) mit anschließendem Podiumsgespräch mit den SOKO Leipzig-Machern, Prof. Dr. Rainer Eckert und Holger Kulick

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig, Grimmaische Straße 6, 04109 Leipzig

WEITERE INFOS folgen demnächst.

Mi 25.09.2019, 20 Uhr

Horror-Doppel mit Donis

Luru-Kino, Spinnereistraße 7, 04179 Leipzig

WEITERE INFOS folgen demnächst.

Do 26.09., 20 Uhr

DEATH SLAM

Moritzbastei, Kurt-Masur-Platz 1, 04109 Leipzig

WEITERE INFOS folgen demnächst.

Fr 27.09.2019, 19 Uhr

FINISSAGE der Ausstellung „Death walks behind you” – Tod und Sterben in der Rockmusik
In Anwesenheit des Kurators Dr. Josef Spiegel, Signierstunde mit Schwarwel „Gevatter – Sterben will gelernt sein” und musikalischer Umrahmung von DJ Knüpfi sowie Rahmenprogramm
In Anwesenheit des gesamten sds19-Teams und des Vorsitzenden der FUNUS Stiftung Frank Pasic

Galerie KUB, Kantstraße 18, 04275 Leipzig, Südvorstadt

WEITERE INFOS zur Ausstellung auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/sds19-ausstellung-death-galerie-kub
WEITERE INFOS zur Graphic Novel auf: www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/graphic-novel-schwarwel-gevatter-sterben-will-gelernt-sein-funus-stiftung

Sa 28.09.2019, 20 Uhr

„LEBEN, STERBEN, HEIMAT“ Kinovorführung der Trickfilme „Leipzig von oben“, „1989 – Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer“ und „1989 – Lieder unserer Heimat“

In Anwesenheit des Regisseurs Schwarwel und der Produzentin Sandra Strauß

Kinobar Prager Frühling, Bernhrad-Göring Straße 152, 04277 Leipzig

WEITERE INFOS auf www.stadt-der-sterblichen.de/news/detail/sds19-leben-sterben-heimat-kinovorfuehrung-der-trickfilme-von-schwarwel

Sa 28.09.2019, 22 Uhr

„WIR FEIERN DAS LEBEN”
Top 100 „Leben+Tod” mit DJ DONIS

Ilses Erika, Bernhard-Göring-Straße 152, 04277 Leipzig

WEITERE INFOS folgen demnächst.

FOTO-WETTBEWERB UND AUSSTELLUNG „Wie gehen wir mit Tod und Trauer um?“

Wir geben einem Thema, bei dem wir oft an Grenzen stoßen, kreativen Raum.

Der Tod ist kein alltägliches Thema. Wie gehen wir damit um?

Unsere Bestattungskultur ist geprägt durch Friedhöfe. Traditionell werden diese oft durch Friedhofsmauern markiert. Doch scheint der Wunsch nach einem natürlicheren Umgang zu wachsen, Ruheforste, Friedwälder, alternative Bestattungsformen erweichen diese Grenzen. Wir begleiten unsere Sterbenden wieder bis zum Tod, wollen aktiv in den Vorbereitungen für die Abschiedszeremonien mitwirken.

Jury: Gisela Schwetzler (Stiftungsvorstand Villa Auguste), Regina Katzer (Fotografin), Alexander Krützfeldt (Journalist) und Jörg Singer

In Kooperation mit der Stiftung Villa Auguste Hospiz Leipzig und Ananke Bestattungen.

HIER teilnehmen: www.stadt-der-sterblichen.de/foto

WEITERE VERANSTALTUNGEN IN PLANUNG IN + MIT:

Vortrag zum Thema Körperspende im Anatomiesaal der Uni Leipzig mit Prof. Bechmann, Kinovorführung in der naTo in Zusammenarbeit mit cinematheque, weitere Programmpunkte in der Galerie KUB, Lesung mit Alexander Krützfeldt mit freundlicher Unterstützung von: Deutsche PalliativStiftung, Trauermauer und Graffiti-Aktion an der Wall Of Fame der Kulturfabrik Werk 2 n Zusammenarbeit mit Better Run Store …

VERANSTALTUNGSHINWEISE UND EMPFEHLUNGEN

03.09.2019, 19:00 Uhr Lesung mit Mariana Leky „Was man von hier aus sehen kann“ und musikalischer Umrahmung
Stadtbibliothek, Oberlichtsaal, Wilhelm-Leuschner-Platz 10-11, 04107 Leipzig
 
Mariana Leky „Was man von hier aus sehen kann“
Begrüßung: Friedrich München, Vorsitzender des Hospiz Verein Leipzig e.V.
Moderation: Juliane Neubauer, Journalistin
 
Mariana Lekys Roman Was man von hier aus sehen kann erzählt aus dem Leben der Westerwälderin Luise. Weil sich die Eltern der Ich-Erzählerin in einer Ehekrise befinden, die alle Aufmerksamkeit für sich beansprucht, wird Luise von ihrer Großmutter Selma und deren bestem Freund, dem Dorf-Optiker, großgezogen. In ihrem jungen Leben – die erzählte Zeit des Romans erstreckt sich von Luises 10. bis zu ihrem 35. Lebensjahr – wird Luise immer wieder mit dem Tod konfrontiert: In jedem der drei Romanteile stirbt eine Person, die der Ich-Erzählerin nahesteht. Doch auch wenn der Tod in Luises Leben eine zentrale Rolle spielt, wird der Roman nie düster und deprimierend – ganz im Gegenteil: Die Liebe zwischen Luise, ihrer Großmutter und dem Optiker und die Zuneigung, die die Bewohner in Luises Heimatdorf füreinander hegen, dämpfen jeden Schicksalsschlag. Zugegeben: Das klingt nach Kitsch, aber es macht Mariana Lekys Kunst aus, sprachlich und psychologisch so fein zu Werke zu gehen, dass ihr Roman nie süßlich ist.

-------------

07.09.2019, tagsüber Tag der offenen Tür Kinderhospiz Bärenherz
Kinderhospiz Bärenherz, Kees'scher Park 3, 04416 Markkleeberg

-------------

14.09.2019, tagsüber Tag der offenen Tür und Kindertag Hospizium Leipzig
Bilder-Ausstellung, die in dem Projekt „Hospiz macht Schule“ entstanden sind.
Hospizium Leipzig, Birkenstraße 11, 04177 Leipzig

-------------

16.09.2019, 19 Uhr Lesung mit der Märchenerzählerin Peggy Burian „Was uns Märchen von Tod und Sterben erzählen“ mit anschließender Gesprächsrunde – Hospiz Advena, Birkenstraße 16, Leipzig

-------------

19.09.2019, 14 – 18 Uhr „Tag der offenen Tür“
In den Räumlichkeiten des Hospiz Verein Leipzig e.V., Kommandant-Prendel-Allee 97, 04299 Leipzig

-------------

20.09.2019, 18 Uhr Thomaskirche Leipzig
Trinitatis Kantorei und Trinitatis Barockensemble, Kopenhagen
Leitung: Soren Christian, Vestergaard
Einlass ab 17:15 Uhr
Thomaskirche zu Leipzig, Thomaskirchhof 18, 04109 Leipzig

-------------

26.09.2019 Filmvorführung „Die Lebenden reparieren“        

Filmreihe „Filme vom Abschied“ in den Passage Kinos Leipzig
Ein gemeinsames Projekt des Landesverbandes für Hospizarbeit und Palliativmedizin Sachsen e.V., den Passage Kinos, dem Kinderhospiz Bärenherz, dem Hospizium Leipzig GmbH und dem Hospiz Verein Leipzig e.V.