„DIE STADT DER STERBLICHEN – DAS ENDLICHKEITSFESTIVAL”

„Stadt der Sterblichen“
Das Endlichkeitsfestival
6. – 28. September 2019
In ganz Leipzig, mit über 40 Veranstaltungen

Ein Projekt der FUNUS Stiftung

Die FUNUS Stiftung veranstaltet vom 06. bis 28. September 2019 in ganz Leipzig an 30 Orten mit über 40 Veranstaltungen das Endlichkeitsfestival die „Stadt der Sterblichen“, um das Thema Leben-Sterben-Tod-Trauer stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken sowie eine Bestattungs- und Endlichkeitskultur als ein Kernelement der Menschenwürde zu fördern – unter dem Credo (frei nach den PEANUTS): „Ja, eines Tages werde ich sterben, aber an allen anderen Tagen werde ich leben – also mache ich das Beste draus.“

Mit öffentlichkeitswirksamen und vielseitigen Veranstaltungsformaten wird der Tod zu einem zugänglichen Thema für Laien und Experten.

Wir freuen uns sehr auf ein wunderbares gemeinsames Endichkeitsfestival „Die Stadt der Sterblichen“ und heißen euch und Sie schon jetzt ganz herzlich willkommen.

Euer / Ihr sds19-Team

-------------

Die „Stadt der Sterblichen“ bietet ihren Gästen, Besucher*innen und Teilnehmer*innen ein unterhaltsames und breitgefächertes Programm, wie u. a. (Auszug):

„Pfützen springen – wie Kinder trauern und wie man sie begleiten kann“
Talk und Lesung mit Katty Salié (ZDF „aspekte“, #sds19-Botschafterin) und Ralph Caspers („Die Sendung mit der Maus“), beide Botschafter*innen der Kölner TrauBe – der TrauerBegleitung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Sie zeigen auf, welche Arten von KinderTRAUER es gibt, was „normal“ ist und was vielleicht mehr Hilfe bedarf.

„Die Talkshow des Todes“ mit Markus Kavka und seinen Gästen: Nicholas Müller (Jupiter Jones), Ronald Eng, Eric Wrede und Jennifer Sonntag zum Thema: Leben, Sterben und Tod, Depression, Suizid, Angstzustände, Panikattacken und Bestattung
Im Anschluss Gespräch mit dem Publikum und Prof. Ulrich Hegerl, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Depressionshilfe

„Burlesque y Fiesta de los Muertos“ – Burlesque-Show und Dia de los Muertos

„Tod und Bestattungskultur in den verschiedenen Religionen“ mit: Rabbiner Zsolt Balla, Pfarrerin Britta Taddiken, Ari Braun, Shifu Simplicity, Pfarrer Christoph Behrens und Imam Umer Malik
Moderation: Friederike Ursprung (Radio PSR und R.SA)

„UNERWARTETER NAHSCHUSS – Politische Todesopfer und von in der SED-Diktatur bis 1981 hingerichtete Personen” – Filmvorführung der SOKO Leipzig-Folge „Unerwarteter Nahschuss“ S07E16 (123) mit anschließendem Podiumsgespräch mit den SOKO Leipzig-Machern, Prof. Dr. Rainer Eckert und Holger Kulick
Moderation: Rommy Arndt (ntv)

Ausstellung „Death walks behind you – Tod und Sterben in der Rockmusik“
Kurator: Dr. Josef Spiegel

„Das Kaleidoskop des Trauerns” mit Chris Paul und Udo Kamjunke

FUNUS Symposium mit Werner Kentrup, Dr.-Ing. Imke Schneider, Roman Höfers, Prof. Dr. Dr. Tade Spranger, Prof. Dr. Thomas Klie und Dirk Neumann

DEATHSLAM mit Skog Ogvann, Hank M. Flemming, Theresa Hahl, Bonny Lycen, Rainer Holl und Marsha Richarz

Lesungen: Roland Schulz „So sterben wir“, Christian von Aster und Udo Portner „Auf Du und Du mit dem Tod”, Alexandra Friedmann „Sterben für Anfänger oder Rafik Shulmans erstaunliche Reise ins Leben“, Juliane Uhl „Drei Liter Tod“, Alexander Krützfeldt „Letzte Wünsche“

Vorträge: Prof. Dr. Ingo Bechmann (Leiter des Instituts für Anatomie) und Dr. med Thomas Sitte (Deutsche PalliativStiftung)

Ausstellung „Die Grasbeißerbande“

Veröffentlichung der Graphic Novel „Gevatter” von Schwarwel, die ersten beiden Hefte (FUNUS Stiftung und Glücklicher Montag) mit Signierstunden

Kindertage, Kabarett, Filmvorführungen, Trauermauer-Graffiti-Aktion, „Die Wiese Zittergras” – Gedenkort für die Kindereuthanasieverbrechen in Leipzig, mapapu – Erinnerungskissen nähen, Fotowettbewerb, Tag der offenen Tür und Führungen u.v.m. sowie umfangreiches Rahmenprogramm

-------------

Veranstaltungsorte:
Ariowitsch Haus, Zeitgeschichtliches Forum Leipzig, Krystallpalast Varieté, Ägyptisches Museum, Kulturfabrik Werk 2, galerie KUB, Moritzbastei, Anatomie-Saal der Universität Leipzig, Buchhandlung Ludwig, Cinémathèque Leipzig in der naTo, Comic Combo Leipzig, Herrenhaus Möckern, Noels Ballroom, Kabarett academixer, ANANKE Bestattungen, Haus Calo, Campus Café Salomon u.v.w.

-------------

Als #sds19-Botschafterinnen konnten drei wunderbare Frauen gewonnen werden:
Katty Salié (ZDF „aspekte“)
Melanie Marschke (SOKO Leipzig)
Jennifer Sonntag (Fernsehmoderatorin, Inklusionsbotschafterin und Sozialpädagogin, aus Sicht einer blinden Frau interviewt sie für das MDR-Magazin „Selbstbestimmt!“)

-------------

Weitere Infos zum Programm auf: www.stadt-der-sterblichen.de/programm

Interviews mit unseren Beteiligten, Autor*innen und Künstler*innen auf: www.stadt-der-sterblichen.de/interviews

Stadt der Sterblichen 2019
FUNUS Stiftung